Arbeitstagung für ehrenamtliche Volksmusikpfleger (Arbeitstitel)

am
BVS-Bildungszentrum Holzhausen, Seeholzstraße 1-3

!!! Die Arbeitstagung soll genau an Ihren Interessen ausgerichtet sein. Sehr wichtig für unsere Vorbereitungen sind deshalb Ihre Fragen/Wünsche und Anregungen. Bitte schilden Sie uns Ihre Situation, für welche Probleme Sie Lösungen, für welche Fragen Sie Antworten suchen! Sehr gerne per E-Mail oder auf dem Postweg. !!!

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege bereitet derzeit eine Arbeitstagung für ehrenamtliche Volksmusikpfleger und Multiplikatoren vor. Angesprochen sind alle, die Veranstaltungen organisieren, Offene Singen, Wirtshaussingen, Hoagarten, Sänger- und Musikantenstammtische, Tanzkurse usw., also Kreisheimatpfleger mit Schwerpunkt Volksmusik, Volksmusikbeauftragte in Verbänden und Vereinen, alle, die Mitmachveranstaltungen ausrichten usw. - sie alle haben sich mit vielerlei organisatorischen und rechtlichen Fragen auseinanderzusetzen:

Was darf ich alles

  • aus urheberrechtlicher / verlagsrechtlicher Sicht (z. B. Liedkopien für Mitsing-Lieder, Lieder(text)heft für „mein“ Wirtshaus, ..., was darf ich für welchen Zweck kopieren, und was muss ich abschreiben?)
  • aus datenschutzrechtlicher Sicht (z. B. Adressdatenbank von Gruppen in meinem Landkreis ...)
  • aus ilustratorischer Sicht (Bildrechte für Zeitungsberichte, bei Internetwerbung ...)
  • wenn ich für mein Ehrenamt das Internet nutzen möchte (soziale Netzwerke, YouTube ...)?

 

  • Welche Veranstaltung muss ich bei welcher Stelle mit welchen Angaben melden, welche nicht?
  • Wie bereitet man eine GEMA-Anfrage vor, wie nutze ich die GEMA-Datenbank, was sagt sie aus und was nicht?
  • Was ist bei nicht gemeldeten Veranstaltungen mit spontanen, gemapflichtigen Einsprengseln?
  • Welche erfolgreichen Veranstaltungsformate gibt es?
  • Wie bewerbe ich eine Veranstaltung?
  • Welche Fördertöpfe gibt es und wie komme ich da ran?
  • Wer kann von der Ehrenamtspauschale profitieren?

 

Für all diese Rechts- und Veranstaltungsfragen werden hochkarätige Referenten eingeladen. Gesprächs- und Diskussionsforen sollen sozusagen auf kurzem Weg Hilfestellung geben: ich habe dieses und jenes Problem, wie hat das ein Kollege/eine Kollegin bereits gelöst?

Gibt es für das eine oder andere Problem bereits Lösungen in anderen Genres (z. B. Folk-Szene)?

...

 

Bitte klicken Sie um Google Maps zu laden. Dabei wird eine Verbindung zum Google-Server aufgebaut und personenbezogene Daten (bspw. Ihre IP-Adresse) übertragen sowie Cookies gesetzt.

Zurück