Kulturfahrt: Längs der Itz

am

Leitung: Prof. Dr. Günter Dippold, Bezirksheimatpfleger, Dr. Rudolf Neumaier

„Es ist die schönste Gegend von der Welt“ – so schilderte Johann Gottfried Herder seinen Eindruck einer Fahrt von Coburg nach Bamberg. Den Itzgrund bezeichnete er als „das schönste Wiesenthal“. Das breite Tal der Itz ist aber auch reich an kulturellen Schätzen.

Die Tour beginnt an der bayerisch-thüringischen Grenze mit der Burgruine Schaumberg. Wir besuchen den Park des Schlosses Rosenau, wo der britische Prinzgemahl Albert zur Welt kam, und machen einen Rundgang durch die Altstadt der einstigen Hauptstadt Coburg.

Am zweiten Tag erkunden wir das jüdische Erbe in Memmelsdorf und Gleusdorf. Wir besuchen die evangelische Kirche von Lahm mit ihrer berühmten Orgel sowie die Fachwerkorte Mürsbach und Rattelsdorf.

Abfahrt: 8:00 Uhr Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) München, Hackerbrücke

Rückkunft: ca. 16 Uhr ZOB

Preis pro Person: 180,–EUR im DZ; 200,– EUR im EZ
mit Busfahrt, Übernachtung, Halbpension, Eintrittsgebühren, Führungen

Bitte melden Sie sich bis spätestens 31. Januar 2024 an. Unmittelbar nach diesem Stichtag werden Sie von uns eine verbindliche Zusage erhalten. Sollten bis dahin mehr Anmeldungen eingegangen sein als Plätze verfügbar sind, entscheidet das Losverfahren über die Teilnahme. Mitglieder werden in diesem Fall bevorzugt behandelt. Fahrten, die zu diesem Zeitpunkt nicht ausgebucht sind, werden anschließend in der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen bearbeitet. Eine Teilnahme, auch an den Stadtrundgängen, ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

 

Zurück